Sonntag, 26. Januar 2020


Hauptseite

Ereignisse am 26. Januar:

  • 1699 - Der Friede von Karlowitz beendet den Großen Türkenkrieg zwischen Österreich und dem osmanischen Sultan
  • 1788 - Einrichtung der ersten Sträflingskolonie in Australien bei Sydney und Eintreffen der ersten weißen Siedler
  • 1790 - Uraufführung "Così fan tutte" (Wolfgang Amadeus Mozart) in Wien
  • 1827 - Befreiung Perus aus der kolumbianischen Herrschaft
  • 1884 - Das Streichquartett E-Dur op. 1 von Ethel Smyth wird in Leipzig uraufgeführt
  • 1934 - Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nichtangriffspaktes.
  • 1947 - Kopenhagen, Dänemark. Eine KLM DC-3 verunglückte. 23 Tote.
  • 1950 - Indien. Die neue Verfassung tritt in Kraft. Rajendra Prasad wird erster Staatspräsident.
  • 1952 - Kairo, Ägypten. Zahlreiche ausländische Gebäude werden in Brand gesteckt.
  • 1965 - Indien. Einführung des Hindi als Staatssprache.
  • 1975 - Den großen Preis der Formel 1 von Brasilien, ausgetragen in Interlagos, gewann Carlos Pace auf Brabham/Ford vor Emerson Fittipaldi auf McLaren/Ford (Platz 2), und vor Jochen Mass auf McLaren/Ford (Platz 3).
  • 1990 - Die DTB Deutsche Terminbörse nimmt als erste überregionale und erste vollelektronische Börse Deutschlands den Handel mit Optionen auf.
  • 1992 - Liz McColgan, Großbritannien, lief den Halbmarathon der Damen 67:11:00 Minuten und stellte damit einen neuen Weltrekord auf
  • 1993 - Václav Havel wird zum ersten Präsidenten der Tschechischen Republik gewählt
  • 2000 - Athen, Griechenland. Das erste Teilstück der U-Bahn wird in Betrieb genommen.
  • 2001 - Erdbeben der Stärke 7,7 in Indien, ca. 20.000 Tote
  • 2001 - Demokratische Republik Kongo. Joseph Kabila wird Staatspräsident
  • 2002 - Argentinien. Landesweite Großdemonstrationen gegen die Sperrung von Bankguthaben.
Quelle: Wikipedia

Erstellen Sie mit wenigen Klicks eine neue Einweg E-Mail Adresse. Unterstützt werden die Protokolle POP3 und POP3S. Weiter »